Erfahrungsbericht: Sprachreise nach Granada

In die spanische Universitätsstadt Granada, berühmt durch Alhambra und Generalife, zieht es regelmäßig Besucher aus aller Welt. Für eine Sprachreise mit DIALOG ist Louise P. in die Stadt am Fuße der Sierra Nevada gereist. Hier ihr Erfahrungsbericht:

Es gibt drei Hauptgründe eine fremde Sprache zu lernen: erstens ist die Sprache der Schlüssel zur Kultur, d.h. dass Sprachkenntnisse den Zugang zu einer fremden Kultur und somit eine internationale Kommunikation ermöglichen. Zweitens ist die Sprache der Schlüssel zur Internationalität, so dass neue Kontakte, Freundschaften und Netzwerke weltweit geschlossen werden können. Drittens ist Sprache der Schlüssel zur Weiterentwicklung auf sowohl persönlicher als auch professioneller Ebene.

Aus diesen Gründen absolvierte ich einen zweiwöchigen Spanischkurs im spanischen Süden in Granada. Die Korrespondenz zwischen Dialog Sprachreisen und mir war sehr angenehm und schnell. Mir wurde auf Nachfragen detailliert und hilfsbereit geantwortet. Die Betreuung war sehr intensiv, sowohl vor, während und nach der Reise. Der Sprachkurs findet in der Sprachschule Proyecto Espanol statt, die sich zentral in Granada befindet.

Granada ist eine der kulturell reichsten Städte Spaniens und liegt in der Region Andalusien. Mit den alten Vierteln Albayzin und Sacromonte im Norden der Stadt, der Alhambra, den Gärten der Generalife, weiteren kulturellen Stätten und einem blühenden spanischen Leben – inklusive blühendem Nachtleben -, das von Lebensfreude, Offenheit und Internationalität geprägt ist, sticht Granada als Stadt hervor. Die berühmte Universitätsstadt Granada ist zwar nicht besonders groß, bietet dennoch alles, was ein Spanischstudentenherz begehrt: Kulturreichtum und- schönheit, pulsierendes Straßentreiben in Cafés, Tapasbars, Boutiquen, auf Märkten und kurze Distanzen innerhalb der Stadt und außerhalb zu anderen sehenswerten Zielen. Beispielsweise sind Ausflüge nach Sevilla, Cordoba, Ronda und zur Küste sehr zu empfehlen. Diese Ausflüge lassen sich zum Beispiel mit dem Bus unkompliziert bestreiten. Ronda erreicht man allerdings nur mit einem Zug von Granada.

dialog_blog_lp_erfahrungsbericht_spanien_sprachreise_granada

dialog_blog_lp_erfahrungsbericht_spanisch_sprachreise_spanien


Die Unterkunft und Sprachschule liegen meist nur 15 Minuten zu Fuß auseinander. Zu Fuß ist alles schnell erreichbar und durch Stadt-oder Flussspaziergänge lässt sich Granada zuerst sehr gut erkunden. Die lokale Bevölkerung verkörpert die weltbekannte Seele Südspaniens. Die Menschen, insbesondere auch die Professoren der Sprachschule, sind offen, herzlich, temperamentvoll und sehr hilfsbereit. Sie interessieren sich für interaktive Gespräche, Kulturenaustausch und erklären gleichzeitig viele eigene kulturelle, historische und aktuelle Aspekte. Die Sprachschule beinhaltet Studenten aus aller Welt, wer fleißig studiert, profitiert etwa von Gesprächen mit südkoreanischen, amerikanischen oder palästinensischen Studenten auf Spanisch. Kontakte außerhalb als auch mit anderen Studenten innerhalb der Sprachschule aufzunehmen erwies sich mitunter durch hohe interaktive Kurse und Gruppenübungen als einfach. Aufgrunddessen fühlte ich mich sofort sehr warm begrüßt, willkommen und zuhause in Granada. Der Unterricht ist abwechslungsreich, insbesondere wenn man eine Kombination aus drei Stunden Grammatik und zwei Stunden Konversation bucht. Denn der Konversationskurs beinhaltet jeweils abgestimmt mit dem Sprachniveau der Studenten viele kulturelle Thematiken sowie Film- und Textbesprechungen. Man kann bezüglich der Thematiken im Konversationskurs eigene Ideen und Wünsche einbringen. Zudem sind die Lehrer sehr engagiert.

Insgesamt habe ich meine Zeit in Granada sehr genossen und möchte jedem einen solchen Sprachkurs herzlich empfehlen. Denn dies ermöglicht mit etwas Eigeninitiative auf persönlicher und professioneller Ebene zu wachsen.

Vielen Dank für das Feedback, Louise!

Ein Gedanke zu „Erfahrungsbericht: Sprachreise nach Granada

  1. Hi Louise, vielen Dank das du deine Erfahrungen mit uns teilst ich muss sagen Granada hört sich sehr schön an , da ich bis jetzt nur auf einer Sprachschule mit Clic in Sevilla mit Schulwechsel nach Cadiz war, möchte ich nachdem es mir so gut gefallen hat, mir weitere, neue Ziele in Spanien suchen und ich muss sagen, im Moment ist Granada auf Platz 1. Jedoch kann ich dir nur sagen, dass falls du noch nicht in Sevilla oder Cadiz warst du dort einmal hinmusst! Die Städte sind beide wunderschön und nicht weit außeinander, sind aber doch auf eine gute Art und Weise total unterschiedlich .
    Nocheinmal vielen Dank für den Artikel 🙂

    Lg Manni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website